15.09.2020 - Undurchsichtige Verkaufabsichten

Leonidas-Anleger sollen über Verkauf mit Verlust abstimmen


15.09.2020 • Die Mehrheit der Leonidas-Fonds läuft weit hinter Plan. [IC-Bericht: Dramatische Ausschüttungslücken] Jetzt sollen Anleger der Fonds XIII und XIV sogar über einen Verkauf verschiedener Windparks abstimmen - und eventuell erhebliche Verluste von bis zu 40 Prozent realisieren. Die Leonidas-Chefin Antje Grieseler will das wegen einem fehlenden Aussprachebedarf im schriftlichen Verfahren durchziehen - und muss sich so kritischen Anlegerfragen gar nicht erst stellen. Denn warum die Parks mit Verlust verkauft werden sollen, das wird auch auf Nachfrage von Investmentcheck nicht erklärt. Ein Wertgutachten gibt es nicht. Gesetzliche Transparenzpflichten für Jahresabschlüsse werden häufig missachtet. Sogar über eine persönliche Verstrickung lässt Grieseler die Anleger im Dunkeln.


35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Einladung zu Informationsveranstaltung in Frankfurt a.M. am 29. Oktober 2022 Anfang des Jahres sind wir als Anleger angetreten, das von uns allen bei verschiedenen Leonidas-Fonds investierte Geld zu s