top of page

IG-Leo: schockierende Untätigkeit der HTB Bremen als Fondsmanagement

Wir richten uns heute an Sie mit einer kurzen, jedoch umso bedeutenden Nachricht an Sie, die uns ehrlich gesagt mehr als erschüttert:


HTB-Gruppe Bremen ist bei Dienstleistern des Leonidas Italien-Solarfonds nicht bekannt!


Die HTB-Gruppe Bremen hat im November 2021 die Geschäftsführung von 12 Leonidas Wind- und Solarfonds übernommen. Am 18.08.2023 berichtet der mittlerweile in acht Beteiligungen von den Anlegern abgewählte/ausgeschlossene Geschäftsführer Martin Retsch, dass man seitdem die Restrukturierung so weit vorangetrieben habe, dass diese nun auf guter Basis vollendet werden könne. Retsch folgt auf Mark Hülk, ebenfalls HTB-Gruppe.


Mit diesem Engagement der HTB ist es in Wahrheit nicht weit her: Wie sich letzte Woche durch eine Mitteilung unserer neuen Geschäftsführung herausgestellt hat, ist die HTB-Gruppe bei der finanzierenden Bank der fünf Solaranlagen der Fondsgesellschaft Leonidas Associates VI GmbH & Co. KG nicht bekannt. Auch der Betriebsführer der Anlagen vor Ort (O&M Partner) in Italien kennt die HTB-Gruppe/Verantwortlichen nicht. Mehr als 10 Mio. € hatten Anleger 2011 investiert.


Damit steht unserer Meinung nach fest: Die HTB-Gruppe hat sich in den knapp zwei Jahren überhaupt nicht angemessen um die Solaranlagen gekümmert.


Schlimmer noch:Die HTB-Gruppe hat alle Verantwortung inkl. der Kontozugänge allein bei den ehemaligen Fondsgeschäftsführern Antje Grieseler und Ralf Schamberger belassen. Beide stehen laut HTB-Gruppe im Verdacht, 17 Mio. € veruntreut zu haben. Auch der Ehemann von Antje Grieseler, Guntram Grieseler, konnte mit seiner Leonidas Optima GmbH/G & G Erneuerbaren Energien GmbH seit 2 Jahren weiterhin vollkommen unkontrolliert agieren.


Aufgedeckt wurde die Untätigkeit der HTB durch die von mehr als 97 % der Anlegerstimmen gewählten, neuen Fondsgeschäftsführer Thomas Hartauer und Hubertus Päffgen, ihrerseits Experten für Kapitalanlagen im Bereich der Erneuerbare Energien. Und das obwohl beide erst seit kurzem in den Betreibergesellschaften in Italien sowie den Zwischengesellschaften in Deutschland in das Handelsregister eingetragen sind. Für Herrn Hartauer und Herrn Päffgen selbstverständlich, haben beide umgehend Gespräche mit dem Betriebsführer und der Bank in Italien vor Ort geführt, die zu diesen Erkenntnissen geführt haben. Aktuell beginnt die Sichtung der Unterlagen.

60 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page